Steuerfachwirt
Prüfung

Je nach Lehrgang kann der Vorbereitungskurs auf die Steuerfachwirt-Prüfung als Abend-/Wochenendlehrgang oder Fernlehrgang besucht werden. Über die Steuerberaterkammer wird die Steuerfachwirt-Prüfung durchgeführt. Dabei handelt es sich um eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Voraussetzung dafür ist ein Zulassungsantrag bei der zuständigen Steuerberaterkammer zu stellen (zuständige Kammer ist die Kammer, in deren Kammerbezirk der Prüfungskandidat beruflich tätig ist und in Ermangelung einer beruflichen Tätigkeit in dem Kammerbezirk, in dem er wohnt). Die Zulassung zur Prüfung ergibt sich aus den allgemeinen Prüfungsvoraussetzungen für die Steuerfachwirtprüfung. 

Hinweis: Die Anmeldung zur Zulassung bei der Steuerberaterkammer muss durch Sie persönlich erfolgen. 

Wie schwer ist die Steuerfachwirt-Prüfung?

Die Vorbereitung besteht aus einem Grundlagenkurs von November bis November des folgenden Jahres, aus einem Klausurenkurs ab Juni und einem Vorbereitungskurs auf die mündliche Prüfung zum Steuerfachwirt im Januar nach dem Examen. Hier legen wir besonderes Gewicht auf die Prüfungssimulation. Alternativ zum Grundlagenkurs ist die Vorbereitung auch als Fernkurs über 12 oder 24 Monate möglich.

Damit Sie die Steuerfachwirt-Ausbildung erfolgreich abschließen können, brauchen Sie die richtige Vorbereitung auf die abschließende Prüfung. Profitieren Sie daher von unserer langjährigen Ausbildungserfahrung und hohen Erfolgsquoten. Wählen Sie daher für die Vorbereitung das für Sie passende Konzept, ob in Vollzeit oder berufsbegleitend, Online und/oder Präsenz. Wir bieten Ihnen Deutschlandweit größtmögliche Flexibilität.
Hinweis: Alle genannten Ausbildungssegmente sind auch einzeln buchbar.

Unsere Empfehlung: Die einzelnen Kurse der Steuerfachwirt-Prüfung sind so aufeinander abgestimmt, dass Sie sich bei Belegung aller Kursteile optimal auf die Prüfung vorbereiten können. Zur Unterstützung und um Sie zur Mitarbeit von Beginn an zu motivieren, verteilen wir am ersten Kurstag einen Vorbereitungsplan mit vielen Lerntipps und Checklisten. Unser Ziel ist es, dass Sie einen erfolgreichen Abschluss erlangen.

Vorbereitung auf zwei Jahre verteilen

Wenn Sie die Vorbereitung für den schriftlichen Teil der Steuerfachwirtprüfung auf zwei Jahre verteilen wollen, können Sie im ersten Jahr nur am Grundlagenkurs teilnehmen und im zweiten Jahr nur den Klausurenkurs sowie die Schlussphase des Grundlagenkurses belegen. Je nach Grad der Mitarbeit im ersten Grundlagenkurs, können Sie sich auch im zweiten Jahr für eine Gesamtwiederholung entscheiden.

Die Prüfungsgebiete der Steuerfachwirt-Prüfung

Als Steuerfachwirt sind Sie häufig die rechte Hand eines Steuerberaters und kümmern sich um fächerübergreifende Aufgabenstellungen. Alle Inhalte, die Gegenstand der Prüfung sein können und Bestandteil des Lehrplans, betreffen folgende Gebiete:

Allgemeines SteuerrechtAbgabenordnung, Bewertungsgesetz
Besonderes SteuerrechtEinkommensteuer, Körperschaftsteuer, Umsatzsteuer, Grunderwerbsteuer, Erbschaft- und Schenkungsteuer
RechnungswesenBuchführung, Jahresabschluss nach Handels- und Steuerrecht
BetriebswirtschaftGrundzüge der Jahresabschlussanalyse, Grundzüge der Kosten- und Leistungsrechnung, Grundzüge der Finanzierung
WirtschaftsrechtGrundzüge des Handels- und Gesellschaftsrechts (für die schriftliche Prüfung), Grundzüge des Bürgerlichen Rechts, Grundzüge des Sozialversicherungsrechts, sowie Grundzüge des Steuerberatungsrechts (alles nur für die mündliche Prüfung)

Wie ist der schriftliche Prüfungsteil aufgebaut?

In der schriftlichen Prüfung zum Steuerfachwirt (Dezember) bearbeiten Sie jeweils zwei vierstündige Klausuren und eine fünfstündige Klausur in den folgenden Fächern:

Klausur 1 

Steuerrecht I  

Klausur 2

Steuerrecht II  

Klausur 2

Rechnungswesen  

Einkommensteuer
Körperschaftsteuer
Gewerbesteuer

240 min

Umsatzsteuer,
Erbschaft- und Schenkungsteuer
Abgabenordnung
Bewertungsgesetz

240 min

Buchführung und Jahresabschluss 
nach Handels- und Steuerrecht
Gesellschaftsrecht
Jahresabschlussanalyse
Kosten- und Leistungsrecht
Finanzierung

300 min

Was erwartet angehende Steuerfachwirte bei der mündlichen Prüfung?

Zum mündlichen Teil der Steuerfachwirt-Prüfung ist zuzulassen, wer in mindestens zwei der drei Klausuren des schriftlichen Teils mindestens ausreichende Leistungen (entspricht der Note 4) gezeigt hat. Die mündliche Prüfung (Februar/März) besteht aus einem Fachvortrag (nicht alle Bundesländer) mit einer Vorbereitungszeit von 10min. Der Vortrag dauert in der Regel nicht länger als 5 Minuten. Prüfungsthemen können dabei aus den Sachgebieten der schriftlichen Prüfung und zusätzlich aus den folgenden Sachgebieten stammen:

  • Steuerrecht
  • Rechnungswesen
  • Grundzüge des Rechts (insbesondere Bürgerliches Recht, Handels- und Gesellschaftsrecht)
  • BWL

Das Prüfungsgespräch findet meist in kleinen Gruppen (bis zu 5 Teilnehmer) statt. Die Prüfungsdauer soll dabei je Prüfungsteilnehmer 30 Minuten nicht überschreiten. Falls es beim ersten Versuch nicht gleich geklappt hat, die Steuerfachwirt-Prüfung kann zweimal wiederholt werden.

Die Prüfungstermine der nächsten Jahre

 

Steuerrecht I: 08.12.2021 
Steuerrecht II: 09.12.2021
Rechnungswesen: 10.12.2021
 

Steuerrecht I: 07.12.2022
Steuerrecht II: 08.12.2022
Rechnungswesen: 09.12.2022